Gastronomie

Wichtige Informationen zur HBF-Reform (geplantes Inkrafttreten: 1. August 2019):
https://berufsbildendeschule.bildung-rp.de/materialien/materialien-fuer-lehrkraefte/hoehere-berufsfachschule.html

Zielsetzung/Abschluss:
Die höhere Berufsfachschule – Fachrichtung Gastronomie – ist eine doppelt qualifizierende Schulform. Sie vermittelt breit gefächerte Kompetenzen im Bereich Gastronomie und führt zur schulischen Berufsqualifikation „staatlich geprüfte(r) gastronomische(r) Assistent(in)“
Gleichzeitig erwirbt der Absolvent – mit  Praktika von insgesamt 26 Wochen – die Fachhochschulreife.
Mit dem Abschluss wird die Niveaustufe 4 des Deutschen Qualifikationsrahmens zertifiziert.

Dauer:
Der Bildungsgang dauert 2 Jahre in Vollzeitform.

Unterrichtsfächer und Stundensatz

Assistenzabschluss + FHR-Unterricht

Berufsbezogener Lernbereich
 – fachrichtungsbezogener Unterricht (K) 26 h
– standortspezifischer Unterricht (G) 10 h
– Betriebspraktikum 12 h
– selbst gesteuertes Lernen   2 h
– Gesundheitserziehung/Sport (G)   2 h
Religion/Ethik (G)   2 h
Gesundheitserziehung/Sport (G)   2 h
Berufsübergreifender Lernbereich
– Sozialkunde/Wirtschaftslehre (K)   1 h
– Religion/Ethik (G)   4 h
Fachhochschulreifeunterricht
Deutsch/Kommunikation (K)   3 h
Mathematik (K)   4 h
Erste Fremdsprache (K)   4 h
Sozialkunde (G)   2 h
Biologie, Chemie oder Physik (G)   2 h
Zusatzqualifikation
Zweite Fremdsprache (G)   4 h
(K = Kernfach, G = Grundfach)

Unterrichtszeiten:
Der Unterricht findet von Montag bis Freitag im Zeitraum zwischen 7.30 Uhr und 14.30 Uhr statt.

Lernbereiche:

Berufsbezogener Unterricht (K)
Erstes Ausbildungsjahr:

Zweites Ausbildungsjahr:

Lernbereich 1
Sich in beruflichen Handlungssituationen zurechtfinden und engagieren
Lernbereich 5
Cateringdienstleistungen verkaufen und organisieren

Lernbereich 2
Ausgewählte Speisen werterhaltend vorbereiten, zubereiten und anrichten
Lernbereich 6
Gastronomische Angebote planen und empfehlen
Lernbereich 3
Speisen und Getränke empfehlen, präsentieren und servieren

Lernbereich 7
Marketingmaßnahmen und betriebliche Leistungen planen, durchführen und kontrollieren
Lernbereich 4
Waren einkaufen. lagern und verwalten

Lehrplan

Berufliche Perspektiven:
Der Absolvent, die Absolventin der höheren Berufsfachschule erhält die Qualifikation als Mitarbeiter mit guten Aufstiegschancen in einem gastronomischen Betrieb.

Gastronomische(r) Assistent(in)

  • Unterstützung der Geschäftsleitung in einem gastronomischen Betrieb
  • Administrative Planung einer Dienstleistung und praktische Umsetzung vor Ort
  • Bei Kongress- und Eventagenturen
  • Führung eines eigenen Betriebes

Auch die Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule oder die Aufnahme in die Fachschule für Veranstaltungs- und Eventmanagement ist selbstverständlich möglich.
Ebenso berechtigt der Abschluss zum Besuch der einjährigen Berufsoberschule II zur Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife.

Am ______ um _____ Uhr findet in der BBS Technik 2 unser Informationsabend für die Wahlschulen statt.

Aufnahme:
In die höhere Berufsfachschule kann aufgenommen werden,
wer über den qualifizierten Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“) verfügt.

Bewerber/-innen sollten Freude am Arbeiten im Team haben,
gastronomisch interessiert und flexibel sein und Freude am Planen und Gestalten von Veranstaltungen und Events mitbringen.

Kosten:
Der Bildungsgang ist schulgeldfrei.
BAföG kann beantragt werden.

Abschlussprüfung:
Die höhere Berufsfachschule schließt mit einer Prüfung ab.
Die Abschlussprüfung gliedert sich in eine komplexe Projektarbeit sowie drei schriftliche Prüfungen.

Zusätzlich kann die FH-Reife erworben werden.

Sehr wichtige Information zur Anmeldung! (Personalausweis/Pass/Aufenthaltstitel)

Information über den Ausbildungsgang
Die Einführung in die Schulform der HBF Gastgewerbe und Catering findet am 07.04.2020 um 18.00 Uhr (Raum 503) in der BBS Technik 2 Ludwigshafen statt.

Eine Anmeldung ist an diesem Abend bereits möglich.

Informationen

Infoflyer 

Anmeldung und Ansprechpartner:
Anmeldeschluss ist der 1. März eines jeden Jahres.

Anmeldeformulare sind im Sekretariat der BBS Technik 2 (Franz-Zang-Str. 3-7, Raum 278)

sowie hier (Anmeldeformular Wahlschulen)  erhältlich.

Tel. (0621) 504-4303
Fax (0621) 504-4146
E-Mail sekretariat@t2.bbslu.de

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Langer, STD´
Tel. (0621) 504-4156
E-Mail birgit.langer@t2.bbslu.de

Quicklinks

Kontakt

Frau Langer
Tel. (0621) 504-4156

Projekte